Freies Deutsches Hochstift

Kultur hoch 3

Corporate Design für drei Kulturbetriebe
Zusammengehörigkeit, die sichtbar wird

Für das Freie Deutsche Hochstift haben wir eine einheitliche Marke entwickelt, die die drei Akteure Freies Deutsches Hochstift, Frankfurter Goethe-Haus und das neu eröffnete Deutsche Romantikmuseum optisch miteinander verbindet. 

freies-deutsches-hochstift.de

Kunde
  • Aufgabe
  • Kunde
  • Ergebnis
  • Kompetenzen

Über eine deutschlandweite Ausschreibung suchte das Hochstift nach einem Agenturpartner, der eine gemeinsame Marke entwickelt für die drei Institutionen Freies Deutsches Hochstift, Frankfurter Goethe-Haus und Deutsches Romantik-Museum und sie erkennbar in Einklang bringt.

Die bisherigen Markenauftritte waren für die Kommunikation des neu zu eröffnenden Romantik-Museums ungeeignet. Daher bestand der Wunsch nach einem einheitlichen Corporate Design, in dem auch die Webseiten der drei Einrichtungen in nur einem System optisch und technisch gebündelt werden können.

Um das neue Erscheinungsbild nach Außen zu kommunizieren, wurde zudem eine Plakat- und Social-Media-Kampagne beauftragt.

Das Freie Deutsche Hochstift ist eines der ältesten Kulturinstitute Deutschlands und eine gemeinnützige Forschungsinstitution. Es ist Träger des weltberühmten Frankfurter Goethe-Hauses und Betreiber des ersten Deutschen Romantik-Museums. Das Hochstift verfügt über Kunstsammlungen, eine Handschriftensammlung sowie eine Forschungsbibliothek.

Die einzelnen Elemente des Corporate Designs sind inspiriert von den vielen kalligrafischen Exponaten und Handschriften des Hochstifts und den architektonischen Besonderheiten des neu gebauten Romantik-Museums. Unter einem gemeinsamen Corporate Design verortet, profitieren alle drei Einrichtungen gegenseitig vom Bekanntheitsgrad der jeweils anderen und werden so im umfangreich aufgestellten Frankfurter Kulturbereich besser wahrgenommen.

Das gesamte Corporate Design und die einzelnen Logos sind markant, farbneutral und zurückhaltend gestaltet, um in der Kommunikation den Exponaten ihren Raum zu lassen. Jede der drei Einrichtungen verfügt fortan über ein eigenes Logo, das sie klar erkennbar macht, aber auch Zusammengehörigkeit verdeutlicht. Bestehende Elemente, wie das historische Siegel des Hochstifts, können unabhängig vom Logo weiterhin als Zeichen verwendet werden und verkörpern Tradition und Kontinuität in einem insgesamt modernen und frischen Design.

Für das Leit- und Orientierungssystem der einzelnen Ausstellungen wurde ein umfangreiches Konzept für die sinnvolle Beschilderung mit einem passenden Iconset entwickelt.

Eine Responsive Website bündelt alle drei Einrichtungen unter einer Dachmarke und lässt sich effizient und zeitsparend über ein zentrales CMS pflegen. Ein intuitiv erfassbarer, mehrsprachiger und barrierefreier Media-Guide bildet das Angebot der einzelnen Ausstellungen ab und erlaubt es Besuchern, eine Vielzahl von Informationen sinnvoll strukturiert und multimedial zu erfassen.

Zur Eröffnung des Deutschen Romantik-Museums haben wir eine Eröffnungskampagne gelauncht. Diese umfasste Plakate, Anzeigen und Social-Media-Posts und sollte prominent auf die Neueröffnung hinweisen.

Kompetenzen

Beratung Konzeption Logodesign Print Kampagne Leit- und Orientierungssysteme User Interface Responsive Webdesign App

Eine Kampagne, die neugierig macht!

Die Kampagne erklärt zentrale Begriffe der Romantik, wie Poesie, Sehnsucht oder Phantasie. Diese werden nur teilweise abgebildet und sollen ähnlich eines Rätsels unauffällig im unteren Bereich des Bildes mit einem Slogan aufgelöst werden.

Intention war es, Passanten damit zum Innehalten und Nachdenken zu animieren und so den Fokus auf das neue Museum zu lenken. Durch die Verwendung des Logos und der verschiedenen Design-Elemente des Corporate Design, wurde das neue Markenbranding zudem aufmerksamkeitsstark eingeführt.

Eine Webseite für alle!

Um mehrfache Datenpflege zu vermeiden und zeitliche Ressourcen zu bündeln, wurde eine Responsive Website für alle drei Institutionen entwickelt, die in einem Content-Management-System zentral verwaltet wird. Über prominente Reiter in der Navigation kann man zu den einzelnen Kulturbetrieben wechseln.

Digitaler Media-Guide

Der Media-Guide bildet eine zentrale Säule des Ausstellungserlebnisses im Deutschen Romantik-Museum und im Goethe-Haus. Im Museum wird ein Großteil der Information ausschließlich über die Web-App angeboten. Das lässt den Exponaten mehr Raum und entspricht den Denkmalschutzrichtlinien.